BroadbandCoax_belden_cable_kv

Schaltdrähte und Zuleitungskabel

Seit fast einem Jahrhundert zählt Belden® zu den führenden Herstellern von Schaltdrähten und Zuleitungskabeln. Dieser Kabeltyp besteht aus folgenden Grundelementen:

03_HookUp_01

Leiter

Belden verwendet uni-verseilte Leiter aus verzinntem Kupfer. Bei dieser Konstruktion werden die blanken Kupferdrähte verseilt und dann verzinnt, um den Leiter zu beschichten und die Zwischenräume zwischen den einzelnen Drähten zu füllen. Das erleichtert die Abisolation ohne erneutes Verdrillen.




Isolationsmaterialien


PVC-Isolierungen (Vinyl-Kunststoff) lassen sich leicht abisolieren und sind beständig gegen Öl, Lösungsmittel und Ozon. Die Farben sind hell und leuchtend und bleiben auch nach der Verarbeitung erhalten. Zu den Anwendungsbereichen zählen Motoren, Transformatoren, Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen, Schalttafeln, Reglervorrichtungen, Gleichrichter und elektronische Schaltkreise. In vielen Fällen werden die VW-1-Anforderungen für vertikale Flammprüfungen erfüllt.

Teflon® ist ein fluorierter Thermoplast mit herausragenden thermischen, physikalischen und elektrischen Eigenschaften. Sein Einsatz beschränkt sich normalerweise auf Anwendungen, die dieses besondere Eigenschaftsprofil erfordern, da die grundlegenden Material- und Verarbeitungskosten relativ hoch sind.

Die Teflon-Drahtprodukte von Belden empfehlen sich aufgrund ihrer überlegenen thermischen und elektrischen Eigenschaften insbesondere für Miniaturkabelanwendungen. Teflon eignet sich vor allem für interne Lötanwendungen, bei denen die Isolation nicht rückschmelzen darf. Mit Teflon isolierte Verdrahtungsprodukte von Belden zeigen herausragende Beständigkeit gegen Öl, Oxidation, Sonneneinstrahlung und Feuer sowie dauerhafte Kälteelastizität. Hinzu kommt ausgezeichnete Beständigkeit gegen Ozon, Wasser, Alkohol, Benzin, Säuren, Laugen, aromatische Kohlenwasserstoffe und Lösemittel.

EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Elastomer) ist ein chemisch vernetztes Elastomer mit hervorragender Elastizität bei hohen und niedrigen Temperaturen (+150°C bis -60°C). Es bietet gute Isolations- und dielektrische Eigenschaften sowie ausgezeichnete Abriebfestigkeit und mechanische Eigenschaften. EPDM bietet darüber hinaus eine bessere Durchdrückfestigkeit als Silikonkautschuk, den es in einigen Anwendungen ersetzt. EPDM ist mit den meisten Lacken kompatibel. Diese neigen jedoch nach dem Tauch- und Einbrennvorgang dazu, auf der Isolation kleben zu bleiben. Dies beruht darauf, dass EPDM im Gegensatz zu einigen Kautschuk-Isolationen keine Öle oder Wachse ausscheidet. Werden Zuleitungsdrähte beim Anschließen am Kabelende auseinander gezogen oder gebogen, splittert die Lackbeschichtung ab und die Isolierung kann brechen.

Um dieses Problem zu vermeiden, wird im Laufe des Herstellungsprozesses eine Stearinlösung auf den Zuleitungsdraht gebracht. Lacke können aber trotzdem die Isolierung beschädigen, wenn keine anderen Spezialbeschichtungen aufgebracht werden. (Andere Gleitbeschichtungen sind gegen Aufpreis erhältlich.) Da diese Beschichtungen bei den meisten Reinigungsprozessen vom EPDM-Zuleitungsdraht entfernt werden, wird eine Reinigung des Drahts vor seiner Verwendung nicht empfohlen.

(Bedingt durch die oben beschriebene Tatsache wird empfohlen, immer die Verträglichkeit zwischen den einzelnen Zuleitungsdrahtgrößen, dem Einbrenn-/Lackierprozess und den verwendeten Lacken zu überprüfen. Außerdem sollte nach Möglichkeit verhindert werden, dass Lacke weiter als bis zu der Stelle aufgebracht werden, an der sie gebogen oder geknickt werden.)

XL-Dur ist eine Isolierung für Zuleitungsdrähte, bei der chemisch vernetztes Thermo-Polyethylen zum Einsatz kommt. Dank seiner exzellenten physikalischen und elektrischen Eigenschaften ist XL-Dur für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen bestens geeignet.

Hypalon® ist ein chlorsulfoniertes Polyethylen-Material. Hypalon-Isolierungen besitzen eine hervorragende Wärmebeständigkeit, große Farbstabilität und exzellente elektrische Eigenschaften.

Neoprene-Isolierungen besitzen gute Wärmealterungseigenschaften und eignen sich hervorragend für kostengünstige Motorzuleitungen. Sie können auch in gefährlichen Umgebungen verwendet werden und kommen bei UL-zugelassenen explosionssicheren Motoren zum Einsatz.

Silikonkautschuk-isolierte (Silikon ohne Geflecht) Zuleitungen lassen sich einfach und sauber abisolieren, ohne die typischen Probleme von Aderleitungen mit Glasseidegeflecht. Das Material besitzt ausgezeichnete physikalische Eigenschaften und mechanische Festigkeit. Silikonkautschuk wird insbesondere für Hochtemperaturanwendungen in Motoren, Leuchten, Wäschetrocknern, Öfen, Therapie- und Elektronikgeräten empfohlen. Vor der Produktion sollte die Lackverträglichkeit geprüft werden. Einige starre Lacke können zu Rissen führen, wenn das Kabel stark gebogen wird.

Die Schaltdrähte und Zuleitungskabel von Belden werden mit diesen Materialien gefertigt und in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen angeboten, um die strengen Industriespezifikationen und die rechtlichen Vorgaben zu erfüllen. Unsere Schaltdrähte und Zuleitungskabel werden in Eigenfertigung beginnend mit einem Kupferstab hergestellt. Dank unserer Kautschuk- und Kunststoff-Mischanlagen haben wir die vollständige Kontrolle über die Produktentstehung – vom ersten bis zum letzten Schritt. Dadurch können wir jederzeit einheitliche Produktqualität gewährleisten.

Unsere Schaltdrähte und Zuleitungskabel kommen bei einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz, z. B. Verbindungsleitungen, interne Verkabelung von Computern und Datenverarbeitungs-Equipment, Geräte, Beleuchtung, Motorzuleitungen, Heiz- und Klimageräte, Kabelbäume und Automobilbau.